Wenn es um Altholz geht: Lindner Systemlösung

Ob Möbel, Sperrgut oder andere Althölzer: Lindner ist Systempartner, wenn es um die Aufbereitung von Altholz geht. Auf der IFAT 2018, die im Mai in München stattfand, präsentierte das österreichische Familienunternehmen mit 70 Jahren Expertise im Maschinen- und Anlagenbau erstmals die neue Systemlösung zur Altholzaufbereitung bestehend aus einem Urraco 95DK Shredder und dem Zeta Star 95DK Sternsieb bei den VDMA Praxistagen am Freigelände. 

 

Auf das Endprodukt kommt es an –
Energie für 25.000 Haushalte

Davon konnte sich auch das Heizkraftwerk Altenstadt in Oberbayern überzeugen: Lindner konzipierte und lieferte für die Energiegewinnungsanlage aus Biomasse eine Kombi-Systemlösung mit einem Urraco 95 Zerkleinerer als Herzstück der Anlage sowie dem nachgeschaltenen, speziellen Sternsieb.

Das Heizkraftwerk Altenstadt ging 1999 in Betrieb und versorgt heute mehr als 25.000 Haushalte mit Energie. Über eine Milliarde Kilowattstunden Strom wurden seitdem schon in das öffentliche Netz eingespeist. Die CO2-Einsparung in diesem Zeitraum liegt – gemessen an der Stromproduktion – bei über 620.000 Tonnen.

Aufbereitet zu heizwertreichen Qualitäts-Brennstoffen werden Althölzer der Klassen AI bis AIII in Deutschland, Sägespäne und auch Frischholz, wobei hier hauptsächlich nicht-stofflich verwertbare Durchforstungshölzer, Wurzelstöcke, Windbruch, Schwachhölzer und anfallendes Ast- und Gipfelholz verwendet werden. Wie Bernhard Schuster, Prokurist der Heizkraftwerk Altenstadt GmbH & Co. KG, erläutert, wurde dieses Holz früher für gewöhnlich verbrannt, gehäckselt oder durch Verblasen dem Verrottungsprozess ausgesetzt.

Nach der Zerkleinerung im Urraco 95 von Lindner auf eine bestimmte Hackschnitzel-Größe erfolgt die Separierung und Abscheidung von Metallen, Kunststoffen, Glas und anderen Fremd- und Störmaterialien, die im Aufgabegut enthalten sein können. Das nachgeschaltene Sternsieb gewährt hier eine sehr gründliche Siebleistung – mit Höhengewinn und Reinigungseffekt der Fraktionen – bei geringer Geräuschemission, Minimierung von Agglomeraten und Längenbegrenzung der Feinkornanteile.

Zwei starke Typen für
bessere Zerkleinerungsergebnisse

Mit den Serien Urraco und Miura hat Lindner zwei besonders starke Maschinentypen für die ideale Zerkleinerung von Altholz im Angebot. Die Zweiwellen-Mobilshredder sind unempfindlich gegenüber Fremdteilen, wie sie häufig das Aufgabematerial Holz in Verwertungsbetrieben belasten: Nägel, Schrauben, Metallplatten, Glas, Hartkunststoffe etc. Bei den Maschinen liegt das Augenmerk klar auf einem möglichst langen, wartungsarmen Betrieb und der schnellen Entnahme von Störstoffen, um ein hohes Maß an Produktivität zu erzielen.

So ist der Zerkleinerer Miura 1500 der erste mit dem Schnellwechselsystem FX (Fast Exchange) ausgestattete Shredder im Lieferprogramm von Lindner: eine Neuerung, die sich gerade am Markt durchsetzt.

Neben einer enorm schnellen Störstoffentnahme über die innovative hydraulische Wartungsklappe ermöglicht es das System innerhalb einer Stunde, den kompletten Wellensatz mithilfe eines Radladers einfach auszutauschen. „Somit steht dem Kunden immer das perfekte Schneidwerkzeug parat“, weiß Stefan Scheiflinger-Ehrenwerth aus Erfahrung. Der innovative Zweiwellen-Zerkleinerer verfügt außerdem über ein komplett neu entwickeltes, elektronisch geregeltes hydraulisches Antriebssystem, das sich durch eine besonders schnelle Reaktionszeit auszeichnet und eine präzise auf den Materialfluss abgestimmte Steuerung der Maschine zulässt.

Wirtschaftlich mit hoher Durchsatzleistung

Für hohe Durchsatzraten beim Zerkleinern von Altholz sind die Shredder Urraco und Miura von Lindner bestens ausgelegt. Die bis zu 770 PS starken mobilen Universalshredder in kompakt-robusten Ausführungen auf Kettenfahrwerk, Hakenlift oder Trailer zerkleinern mühelos bis zu 140 Tonnen Altholz in der Stunde auf definierte Korngröße. Und das bei niedrigem Kraftstoffverbrauch, was gemäß den Abgasnormen für alle Lindner-Zerkleinerer gilt. Für eine optimale Ausnutzung der Motorleistung ist zudem das kraftvolle Hydrauliksystem mit dem speziellen Zweiturm-Planetengetriebe des Herstellers ausgerüstet.

Das Wellensystem mit vierfachem Brech- und Schneidevorgang pro Wellenumdrehung erweist sich als extrem standfest. Die Reißhaken ziehen das Material gleichmäßig und sehr effizient ein. Die automatische und lastabhängige Reversierfunktion unterstreicht die Wirtschaftlichkeit der wartungsfreundlichen und verschleißarmen Maschine.

Mehr News

Gojer - Urraco 95 DK

Als die Firma Gojer vor der Herausforderung Bahnschweller zu zerkleinern stand, entschied sie sich Ende August 2017 für den mobilen Zweiwellen-Shredder Urraco 95 DK von Lindner-Recyclingtech. Gojer zieht eine positive erste Jahresbilanz.

Wirtschaftliche Produktion von Ersatzbrennstoffen für die Kalzinatorfeuerung

Effizienz bei Anlagen zur Aufbereitung von Haus-, Gewerbe- und Industrieabfällen zu Ersatzbrennstoffen, beginnt mit der Definition des zu erzielenden Endprodukts.

Lindner auf der RecyclingAKTIV 2019

Zur RecyclingAKTIV 2019 in Karlsruhe zeigt das Unternehmen von 5. bis 7. September was in den Bereichen Altholz- und Leichtschrottrecycling möglich ist.