INHOUSE Kunststoff Recycling

Nichts zu Verschenken.

Mit der kompakten Lösung aus Vorzerkleinerer und Granulator gelingt es spielend Verschnitt, fehlerhafte Erzeugnisse oder Anfahrkuchen wieder der Produktion zuzuführen. Wertige Komponenten garantieren dabei höchste Produktivität dank hoher Effizienz, robuster Bauweise und niedrigem Wartungsaufwand.

ImageMap

Anforderung an den Shredder

Die Vorzerkleinerung gilt in diesem Prozess als schützende und effizienzsteigernde Maßnahme. Das in Platten oder Brocken vorliegende Material wird bei der Verarbeitung mit hohen Kräften gegen die Bauteile der Verarbeitungsmaschine gedrückt. Dabei ist eine Vorzerkleinerung mittels Shredder notwendig um die schnelllaufende Mühle, und damit den gesamten Prozess, gegen Ausfälle zu schützen. Des weiteren können Störstoffe in die Verarbeitung gelangen welche durch den Shredder mühelos zerkleinert oder in einem nachfolgenden Prozess ausgeschleust werden.

 

Related Product

Related Product

Related Product

Beschickung

Die Materialzuförderung erfolgt in diesem Prozessschritt mittels Förderband. Optional kann auch ein Radlader bzw. Stapler genutzt werden. Um eine kontinuierliche Beschickung zu ermöglichen, kommuniziert der Shredder permanent mit dem Zuförderband sowie nachgelagerten Prozessen wie Schneidmühlen oder Extrudern.

Vorzerkleinerung

In der zweiten Prozessstufe wird das Material vorzerkleinert. Der robust ausgeführte Shredder von Lindner bringt dabei das Material auf die für den nachgelagerten Prozess benötigte Korngröße. Um bestmögliche Durchsätze zu erzielen, kommunizieren Shredder, Fördertechnik und Mühle ständig und steuern somit die Verarbeitungsmenge und Geschwindigkeit.

Shredder Anforderungen >>

Granulierung

Das Material des störstoffresistenten Shredders wird durch eine Schneidmühle auf die benötigte Granulatgröße gebracht. Dabei sind hohe Rotordrehzahlen üblich. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit darf zum möglichst störungsfreien Betrieb der Schneidmühle nur passend aufbereitetes Material genutzt werden.

Abfüllung

In diesem Prozessschritt wird das von der Mühle granulierte Material mit einer Korngröße von 8 - 10 mm abgesaugt und in Schüttgutbehälter wie Big Bags abgefüllt bzw. direkt weiterverarbeitet.

Aufbereitung von Abfällen der Kunststoffproduktion

Vorzerkleinerung von Verschnitt und Ausschussware für effizientes Recycling

MIT INHOUSE-RECYCLING ZUR EFFIZIENTEN PRODUKTION

Verschnitt und andere Produktionsabfälle bestehen aus wertvollen Rohstoffen. Durch Aufbereitung können diese in den Produktionskreislauf rückgeführt und so die Fertigungseffizienz gesteigert werden. Besonders bei Hartkunststoffen werden für die Wiederverwendung Korngrößen von < 10 mm benötigt. Da das Material oft sperrig und leicht verschmutzt ist, kann es nicht direkt weiterverwendet werden. Hier kommt der Zerkleinerer ins Spiel und schlüsselt die Material so auf, dass die Mühle oder der Extruder geschont und Ausfallkosten minimiert werden.

SPEZIFIKATION ENDPRODUKT

Korngröße< 10mm
Durchsatz> 4 t/h
MaterialPP, PE, PE-HD, PE-LD, PE-LLD, etc.

Mehr News

Borealis hat sich dem Upcycling verschrieben und setzt dabei auf Kooperationen und Technologie von Lindner

Mit dem Kauf des Kunststoff-Recyclers mtm plastics ging Borealis, ein führender Chemie- und Kunststoffkonzern, als erster Kunststoff-Hersteller den Schritt in Richtung Circular Economy. Der Konzern treibt konsequent die Kreislaufwirtschaft von…

K2019: Der neue Micromat

Der Lindner Micromat ist ein Dauerbrenner in der Kunststoffzerkleinerung. Zur

K 2019 wird nun dessen nächste Generation mit einem weiteren Modell und neuem Universal-Schnittsystem vorgestellt. Der Shredder ist im Freigelände live im Einsatz zu sehen.

Global CemFuels Award 2019

Die Technologie von Lindner-Recyclingtech erhielt nach 2009, 2014, 2016 und 2017 zum insgesamt fünften Mal den Global CemFuels Award, dieses Mal in der Kategorie „Outstanding alternative fuel project“ gemeinsam mit LarfargeHolcim.

Ressourcen