Für eine Zukunft ohne Müll: Geocycle Mexico sagt mit Lindner Polaris 2200 Deponien den Kampf an

Mexikos Müllberge könnten bald Geschichte sein. Um dieses ambitionierte Ziel in einem Land mit einem Abfallaufkommen von circa 100.000 Tonnen pro Tag zu erreichen, setzt die Tochterfirma des Zementriesen Lafarge Holcim auf bewährte Zerkleinerungstechnologie von Lindner.

Orizaba, Mexiko. Seit April 2018 ist in der mexikanischen Stadt Orizaba ein Shredder des Typs Polaris 2200 im Einsatz. Nach einem Jahr zieht Betriebsleiter Esteban Heredia nun Bilanz: „In Mexico steigt die Kaufkraft permanent. Das ist zwar gut für die Bevölkerung, führt aber auch zu einem immer höheren Müllaufkommen. Unser klares Ziel ist es, für einen sauberen Planeten zu sorgen. Auch bei unserem Mutterkonzern Lafarge Holcim hat Nachhaltigkeit höchste Priorität. Aus diesem Grund waren wir auf der Suche nach einer smarten, universell einsetzbaren Lösung, mit welcher Siedlungsabfälle umweltschonend in unseren Zementwerken verwertet werden können. Vor einem Jahr haben wir uns für die einstufige Aufbereitungslösung von Lindner und seinem mexikanischen Vertriebspartner GTA Ambiental entschieden. Tausende Tonnen an produziertem Ersatzbrennstoff später, ist es nun unser Ziel, die Kapazitäten weiter auszubauen.“

Geocycle Mexico’s Operations Manager Esteban Heredia particularly appreciates the Polaris’s high productivity and output quality.

Die Shredder der Serie Polaris sind hochspezialisierte industrielle Zerkleinerer für die einstufige Aufbereitung von Abfällen zur thermischen Verwertung im Kalzinator. Hier spielen natürlich wirtschaftliche Faktoren eine wesentliche Rolle. Um die Gestehungskosten niedrig und Standzeiten hoch zu halten, setzt Lindner auf besonders effiziente und robuste Technologie wie den bewährten Lindner Riemenantrieb oder die enorm robuste Ausführung der Maschinenkomponenten. Neben der Produktivität ist aber auch das Austragskorn entscheidend. „Die Zementherstellung ist ein energieintensiver Prozess. Um die benötigten hohen Temperaturen möglichst umweltschonend und konstant zu erreichen, sind Qualität und spezifische Charakteristika wie eine exakte Korngröße essentiell. Damit wir die hohe Qualität unseres Zements gewährleisten können, müssen wir auch den idealen Brennstoff bereitstellen. Mit der Lösung von Lindner und GTA Ambiental haben wir dafür die beste Technologie gefunden,“ erklärt Esteban Heredia.

Juan M. Vargas Ramírez, Servicetechniker bei Geocycle Mexico in Orizaba und verantwortlich für die Zerkleinerung, schätzt an der Polaris 2200 vor allem die einfache Bedienung und die durchdachten Justier- und Wartungsfunktionen.

Neben der optimalen technischen Lösung spielt auch das richtige Servicekonzept eine wichtige Rolle. Dazu Juan M. Vargas Ramirez, Servicetechniker bei Geocycle: „Als wir die Maschine bekommen haben, wurden wir auf die Bedienung, aber vor allem auch auf die durchdachten Justier- und Wartungsfunktionen der Maschine geschult. Die meisten Arbeiten können wir einfach selbst erledigen. Wenn für größere Revisionsarbeiten technische Unterstützung gebraucht wird oder Fragen auftauchen, haben wir mit Lindner und GTA Ambiental die richtigen Partner.“

Mehr dazu

Mehr Erfolgsgeschichten

Lindner auf der RecyclingAKTIV 2019

Eine Vielzahl unterschiedlicher Konfigurationsmöglichkeiten machen die mobilen Shredder und Systemlösungen von Lindner zum idealen Universalwerkzeug für die Altstoffaufbereitung. Zur RecyclingAKTIV 2019 in Karlsruhe zeigt das Unternehmen von 5. bis 7.…

Lindner auf der RecyclingAKTIV 2019

Eine Vielzahl unterschiedlicher Konfigurationsmöglichkeiten machen die mobilen Shredder und Systemlösungen von Lindner zum idealen Universalwerkzeug für die Altstoffaufbereitung. Zur RecyclingAKTIV 2019 in Karlsruhe zeigt das Unternehmen von 5. bis 7.…

K 2019: Lindner legt Fokus auf Systemlösungen im Kunststoffrecycling

Lindner präsentiert zur K 2019 neben der nächsten Modellgeneration der erfolgsbewährten Shredder-Serie Micromat, hochproduktive, schlüsselfertige Systemlösungen für die Aufbereitung von Kunststoffabfällen zur anschließenden Extrusion.